TKT -07- Maher going the Distance

Brett Maher von den Dallas Cowboys bleibt den langen Dingern treu. Nach seinem 62 Yard FG in der letzten Woche, setzte er nun im Spiel gegen die Philadelphia Eagles noch einen drauf und traf aus 63 Yards, nur ein Yard unter dem NFL Rekord von Matt Prater. Er ist jetzt 2/2 bei FGs über 60 Yards.

Ein Spieltag mit sehr vielen Fakes: Die Rams und Titans machten einen (jeweils erfolgreichen) Punt Fake und auch die Dolphins griffen in die Trickkiste und täuschten ein Field Goal Versuch nur an. Punter/Holder Matt Haack lief durch die Mitte für zwei Yards, was bei einem 4&1 natürlich locker reichte.

Beinahe wieder ein perfektes Wochenende bei den Extrapunkten. Beinahe. Nur Cody Parkey (Titans) setzte einen daneben.

Und dann hatten wir ja noch die XFL Draft in der letzten Woche. Einige bekannte Namen wurde genommen. Aber auch etliche, die auch ich noch nicht gehört hatte. Aber das muss ja nicht viel heißen. Die folgenden Kicker und Punter wurden ausgewählt:

  • Drew Galitz (P/Dallas Renegades, College: Baylor)
  • Austin MacGinnis (K/Renegades, Kentucky)
  • Hunter Niswander (P/DC Defenders, Northwestern)
  • Austin Rehkow (P/Houston Roughnecks, Idaho)
  • Nick Novak (K/LA Wildcats, Maryland)
  • Colton Schmidt (P/Wildcats, UC-Davis)
  • Jack Fox (P/St. Louis Battlehawks, Rice)
  • Elliott Fry (K/Battlehawks, South Carolina)
  • Greg Joseph (K/Seattle Dragons, Florida Atlantic)
  • Brock Miller (P/Dragons, Southern Utah)
  • Andrew Franks (K/Tampa Bay Vipers, Rensselaer Polytechnic)
  • Jake Schum (P/Vipers, Buffalo)
  • Matthew Wright (K/Vipers, Central Florida)

Die New York Defender wählten weder einen Kicker noch Punter aus. Da haben also einige Free Agents noch eine Chance auf einen Job.

Nicht gedraftet wurde u.a. K Roberto Aguayo und P Brad Wing. Vielleicht ja etwas für New York?

Und der Spielplan der XFL wurde auch veröffentlicht. Ganz angenehm, dass mindestens ein Spiel immer gegen 20/21 Uhr CET beginnt. Den Auftakt machen am 8. Februar 2020 die Vipers gegen die Defenders. Das Endspiel findet am 26. April statt. Perfekt zum Start der GFL Saison.

Kicking Heroes:

  • Josh Lambo (Jaguars): 4/4 FGs, 1/1 XP
  • Justin Tucker (Ravens): 3/3 FGs, 3/3 XPs
  • Brett Maher (Cowboys): 3/3 FGs, 4/4 XPs

Kicking Woes:

  • Wil Lutz (Saints): 2/4 FGs, 4/4 XPs

Kicking the long Ball:

  • Brett Maher (Cowboys): 63 Yards
  • Greg Zuerlein (Rams): 55 Yards
  • Matt Bryant (Falcons): 52 Yards

Week 7: 42/52 FGs (80,7%), 69/70 PATs (98,6%)

Overall: 308/381 FGs (80,8%), 453/477 PATs (95,0%)

Sidekicks:

  • Längster Punt des Wochenendes: 63 Yards von Sam Martin (Lions) und Edwards (Jets).
  • Kaum wieder da, schon Ärger: Andy Lee (Cardinals) musste in seinem ersten Spiel zurück ordentlich was einstecken und hatte einen geblockten Punt. In der Endzone. Touchdown…
  • Sieht man heute ja auch nur noch selten: Cordarrelle Patterson (Bears) trug einen Kickoff 102 Yards zum Touchdown gegen die Saints zurück. Sonst hatten die Bears aber nicht soviel zu feiern.

Personal Fantasy Season:

Gulls L 86.14 – 87.66 (6-1, 1st Place)

Cats W 144.44 – 98.74 (7-0, 1st Place)

Overall: 13-1

Die erste Niederlage! Aber die Verletzungen von Patrick Mahomes und Adam Thielen waren dann doch leider zuviel für die Gulls. Am Ende wurde es sogar nochmal knapp, aber es reichte nicht mehr. Auch die nächsten Wochen werden eher eng, neben den Verletzungen kommen auch einige unpassende Bye-Weeks. Aber zumindest ein Playoff-Platz ist beiden Teams kaum noch zu nehmen.

Besser aus dem Weg gehen:

  • Patriots
  • Chiefs
  • 49ers
  • Cowboys
  • Rams

Gegner, die man gerne nimmt:

  • Dolphins
  • Bengals
  • Redskins
  • Broncos
  • Chargers

Saturdays Kicking Student-Athlete:

Niederlage für meine Alma Mater: James McCourt kickt ein Field Goal und die Illinois Fighting Illini besiegen die #6 Wisconsin Badgers in der bisher größten Überraschung der College Saison. Die Niederlage hat man sich, dank mieserablem Playcalling, aber schön selber eingebrockt.


Special Teams Only:

Ein toller Artikel über Sterling Hofrichter, von der Syracuse University, mit einem Schwepunkt auf der Kunst des Puntens.**

Scott Dochterman (wenn der Name mal nicht “eingeenglischt” wurde) über die Up and Downs der Iowa Cyclones Kicking Unit.**

Punted to a Podcast:

Ich gucke ja sehr wenig lineares TV. Eigentlich gar nichts mehr. Es läuft eigentlich nur Netflix oder Prime. Und am meistens freue ich mich auf Disney+ (Deutsches Erscheinungsdatum noch unbekannt). Wegen Star Wars, Simpsons und co. Damit ich aber trotzdem mitbekomme, was gerade so an Schwachsinn oder tollem in der Glotze läuft, höre ich “Das kleine Fernsehballett” mit Sarah Kuttner und Stefan Niggemeier. Die beiden mag ich getrennt schon gerne, zusammen sind sie noch toller: Lehrreich und lustig.

Perfect Hold:

ESPN über die Mutter von DeAndre Hopkins (Texans), die nach einem Säureanschlag erblindet ist. Es ist schon unglaublich, aus welchem Umfeld manche NFL Spieler stammen, und wie sich der Drive mehr für die Familie zu erreichen, auszahlt.

Kicked somewhere else:

Stellt Euch vor, ihr stürzt in der Dusche und brecht Euch dabei ein Bein. Ihr kommt ins Krankenhaus, werdet geröntgt und operiert, bleibt dann eine Woche dort und müsst anschließend vier Wochen zu Hause sitzen und könnt nicht arbeiten. Dann müsst ihr noch zwei Wochen in die Reha, bevor ihr wieder halbwegs zu gebrauchen seit. Am Ende seit ihr Euren Job los (ward ja ewig nicht da) und bekommt eine Rechnung über 60 Tausend. Die könnt ihr nicht bezahlen, denn wer hat schon soviel Geld auf der hohen Kante. Ihr einigt Euch auf einen Ratenplan, kommt damit aber auch schnell in Verzug, denn ihr habt ja kein regelmäßiges Einkommen mehr. Das Krankenhaus will aber das Geld und verklagt Euch. Ihr verpasst den Gerichtstermin, weil ihr gerade ein Vorstellungsgespräch habt. Wegen Mißachtung des Gerichtes landet ihr…im Knast. Verknackt von einem Richter, der niemals Jura (oder sonstwas) studiert hat.

In Deutschland alles schwer vorstellbar, in einem Land, in denen für viele eine universale Krankenversicherung absurd erscheint, ist dies aber an der Tagesordnung. Willkommen in Coffeyville, Kansas.

The Science of Kicking (and Punting and everything else):

CRISPR-Cas? Schon wieder überholt. Prime-Editing ist der neue heiße Scheiß bei der Bearbeitung von Genomen. Deutlich besser als die “klassische” (weil schon 6 Jahre alte) Genschere. Damit könnten tatsächlich ernsthafte Anwendungen entstehen.

Der Asteroid, der vor 60 Millionen Jahren die armen Dinos auslöschte hat mit seinem Einschlag Öko-Systeme für Millionen von Jahren verändert, unter anderem wurden die Ozeane auf einen Schlag übersäuert.**

This Kick is presented by…

Ehrlich gemeinte Frage: Hat jemand mit sowas Erfahrungen? Ist das was für Dicke? Überlege mir sowas anzuschaffen.*

Long-Snap Good-Bye:

These are the days it never rains but it pours

*Amazon-Partner-Link

**Artikel evtl. hinter Paywall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.